EMF-Hypersensitivität (EHS)

Bin ich hypersensibel gegenüber EMF?

Wenn Sie oft erkältet sind und Allergien, Heuschnupfen oder Asthma haben, allergisch auf Staub, Pollen und Verschmutzung reagieren, sind Sie möglicherweise hypersensitiv.
Auch wenn Sie unter Lebensmittelallergien wie z. B. gegen Gluten, Milchprodukte, Nüsse usw. leiden, spricht das dafür, dass Sie wahrscheinlich EMF-hypersensibel sind.
Einige der Symptome, die bei EMF-Belastung auftreten können:

  • Müdigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Trockene Augen
  • Gesichtsbrennen
  • Depression
  • Schwindel
  • Zittern
  • Schwäche
  • Übelkeit

Was Sie tun können, um die Belastung zu minimieren und Symptome zu vermeiden:

  • Verwenden Sie einen Blushield-Stecker für Ihre Wohnung und Ihr Büro.
  • Verwenden Sie auf Reisen ein tragbares Blushield-Gerät.
  • Versuchen Sie, nicht in der Nähe von Stromleitungen und Transformatoren zu wohnen.
  • Prüfen Sie Ihr Schlafzimmer und stellen Sie Ihr Bett so auf, dass es sich nicht in der Nähe des Stromzählers befindet.
  • Vermeiden Sie Uhren, die in der Nähe Ihres Bettes an das Stromnetz angeschlossen sind.
  • Verwenden Sie eine Latex- oder Schaummatratze und vermeiden Sie Sprungfedermatratzen mit Draht.
  • Vermeiden Sie W-LAN-Netzwerke.
  • Verwenden Sie nur Ethernet-Kabel.
  • Verwenden Sie LCD-Bildschirme und keine CRT-Monitore.
  • Verwenden Sie Holz-Schreibtische anstelle von Tischen aus leitfähigem Metall (EMF werden in den Schreibtisch induziert).
  • Vermeiden Sie, in einem Wohnwagen oder einem Haus mit Stahlwänden zu wohnen.
  • Verwenden Sie Ihr Mobiltelefon so wenig wie möglich.
  • Schalten Sie Ihr Mobiltelefon nachts aus, wenn Sie schlafen.
  • Nehmen Sie Mineralzusatzstoffe ein.
  • Trinken Sie viel sauberes Wasser.

*Bitte beachten Sie, dass es sich bei einigen Punkten um Veränderungen des Lebensstils handelt, die nur als Empfehlungen zu verstehen sind. Wenn Sie diese Punkte nicht ändern können, installieren Sie wenigsten ein Blushield an dem Ort, an dem Sie die meiste Zeit verbringen.

EMF-Hypersensibilität & Lebensmittelallergien

Die meisten Lebensmittelallergien vergehen normalerweise, je älter wir werden, bei EMF ist dies jedoch nicht immer der Fall.

Manche Menschen vertragen später im Leben eventuell Lebensmittel, die zuvor allergische Reaktionen ausgelöst haben. Dies kommt am wahrscheinlichsten bei Allergien gegen Milch, Eier und Weizen vor, wo die Symptome in der späten Kindheit abnehmen. Es ist nicht in allen Fällen klar, ob die verbesserten Symptome bedeuten, dass die Allergie verschwunden ist, oder ob das Kind überhaupt nicht wirklich allergisch war. Allergien gegen Erdnüsse, Baumnüsse, Fisch und Krustentiere verschwinden hingegen nur selten.

Bei EMF ist es so, dass wir immer empfindlicher werden, je älter wir werden, insbesondere, wenn wir EMF ausgesetzt sind. Gesundheitsprobleme wie das Leaky Gut-Syndrom können sich bei EMF-Belastung verschlimmern und damit zu weiteren Allergien führen.

Langzeitnutzer von Blushield-Produkten stellen fest, dass der Körper immer weniger auf EMF reagiert, je länger die Produkte verwendet werden, und das gilt auch für frühere Allergien gegen Lebensmittel und/oder in der Luft befindliche Allergene.

Wenn Sie hypersensitiv sind und Allergien haben, ist es sinnvoll, das Blushield mindestens 3 Monate bis 1 Jahr lang zu verwenden. Damit hat der Körper Zeit, sich anzupassen, und wird weniger empfindlich. In dieser Zeit können Sie empfindlicher auf EMF reagieren, wenn Sie sich außerhalb des geschützten Bereichs befinden, denn Ihr Körper ist noch dabei, sich an die neue Umgebung anzupassen.